Blue Ocean Business Model Canvas

Mit Blue Ocean und Business Model Canvas zum digitalen Geschäftsmodell

Wir glauben: um eine nachhaltige Digitalisierungsstrategie für KMUs zu entwickeln muss man am Kern des Unternehmens ansetzen und dieses, sein bestehendes Geschäftsmodell, seinen Markt und seine Zielgruppe verstehen. Außerdem sollte ein klares Ziel erarbeitet werden, wo das Unternehmen in 5, in 10 Jahren sein möchte.

Zwei gedankliche Frameworks die uns und unseren Kunden dabei helfen diese, oft abstrakten, Gedanken zu fassen sind das Blue Ocean Konzept und das Business Model Canvas.

Business Model Canvas

Das Business Model Canvas (BMC) eignet sich hervorragend um ein Geschäftsmodell abzubilden und mit all seinen Bestandteilen auf einem übersichtlichen Chart zusammenzuführen. Dabei werden die Value Proposition, die Infrastruktur, die Kunden, die Finanzen und der Markt berücksichtigt. Schnell können so Stärken und Schwächen des jeweiligen Modells identifiziert werden. Das BMC kann sowohl für ganze Unternehmen als auf für Sparten und Produkte erstellt werden. Eine ausführliche Erklärung des BMC gibts hier.

No business plan survives the first contact with a customer - Steve Blank

Im Gegensatz zu einen herkömmlichen Businessplan bietet das BMC dabei den Raum auf Marktveränderungen, Veränderte Zielgruppenbedürfnisse und technische Möglichkeiten einzugehen. Es unterstützt somit eine agile Entwicklung des Geschäftsmodells, was besonders beim Betreten digitalen Neulands essentiell ist.

Wir benutzen das BMC vor allem für zwei Situationen: zum Abbilden und Verstehen des bestehenden Geschäftsmodells und zum Entwickeln eines neuen, digitalen Geschäftsmodells. Dabei stellen wir immer wieder fast, dass das BMC meist Führung und Inspiration zu gleich ist.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/10/Business_Model_Canvas.png/800px-Business_Model_Canvas.png

Blue Ocean Strategie

Die Blue Ocean Strategie teilt Märkte ganz grob in zwei Kategorien ein: Red Ocean und Blue Ocean. Mit Red Ocean wird dabei ein Markt mit hohem Wettbewerb bezeichnet - quasi das blutrote Haifischbecken. Im Blue Ocean hingegen ist man von den Konkurrenten unabhängig durch einen klaren USP und schwimmt somit quasi auf offener See im blauen Wasser. Eine ausführliche Erklärung der Methode gibts hier.

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/sites/default/files/styles/keyword/public/images/Blue-Ocean-Strategie_Abb.1.PNG

Auch wenn ein Blue Ocean natürlich immer das Ideal darstellt: abhängig vom Geschäftsmodell und den langfristigen Zielen ist es unter Umständen gar nicht nötig aus dem roten in den blauen Ozean vorzudringen. Die Strategie hilft dennoch für jeden Fall Digitalisierungsprojekte zu finden und einzuordnen.

Digitalisierung im Red Ocean Markt

Der Red Ocean Markt ist durch hohe Konkurrenz und einem damit einhergehenden Preiskampf gekennzeichnet. Entsprechend sind hier für die Digitalisierung besonders kostensparende und produktivitätssteigernde Projekte der ersten Digitalisierungs-Stufe zu priorisieren.

Also vor allem Automatisierungsprojekte mit überschaubaren Einführungsrisiko und entsprechend geringem Innovationsschritt. Anstatt einen USP zu schaffen liegt eher das Erhöhen der Wettbewerbsfähigkeit im Fokus.

Digitalisierung im Blue Ocean Markt

Um in einen Blue Ocean Markt zu kommen bietet die Digitalisierung einmalige Möglichkeiten USPs zu finden und Kunden echten Mehrwert zu bieten. Clever angelegt und mit einer langfristigen Strategie über die 3 Stufen der Digitalisierung lassen sich mit der Blue Ocean Methode wirklich nachhaltige Alleinstellungsmerkmale finden und entwickeln.

Der Innovationsschritt und das damit Verbundene Risiko sind hier natürlich höher. Dafür winkt aber der blaue Ozean am Ziel. Das Risiko kann außerdem über unterschiedliche Methoden kontrolliert und minimiert werden. Mehr dazu wie Risiko und Kosten in Digitalisierungsprojekten kontrolliert werden können.

Fazit

Wir sind immer wieder überrascht wie gut diese zwei gedanklichen Frameworks sind. Mit der Blue Ocean Strategie lassen sich relativ leicht Chancen identifizieren, die anschließend mit dem Business Model Canvas ausgebaut und getestet werden können. Oft kommen wir so mit unseren Kunden auf völlig neue Ideen und können direkt bewerten ob diese auch eine nachhaltige Chance haben, ein echtes Problem lösen und sich monetarisieren lassen.

Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

Wir schreiben über: Digitale Transformation, coole Sachen entwickeln, Coden, life & uns.
Sie haben eine kühne Idee, ein unlösbares Problem oder anspruchsvolles Projekt?
Gemeinsam digital durchstarten